Vorlesewettbewerb

Verfasser: Stadtbücherei Besigheim

Vorlesewettbewerb der Maximilian-Lutz-Realschule

Lesekompetenz gehört zu den wichtigsten Fähigkeiten, die Schülerinnen und Schülern heute vermittelt werden sollen. Dass Lesen und vor allem Vorlesen aber auch Spaß macht, zeigten die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen der Maximilian-Lutz-Realschule, die am Freitag beim Vorlesewettbewerb der Realschule ihr Können einer Jury unter Beweis stellen durften. Die Teilnehmer wurden in einer Vorauswahl von ihren Klassen zum besten Vorleser gekürt, nun traten die Klassensieger gegeneinander an.

Die Jury, bestehend aus Rektor Hofer, den Lehrerinnen Barbara Pfeiffer und Ute Simmler, sowie dem Leiter der Stadtbücherei Lutz Schützler, staunte nicht schlecht über die talentierten Lese-Künstler, die jeweils fünf Minuten Zeit hatten ihr Lesetalent zu zeigen. Bewertet wurde in den Kategorien Lesetechnik und Interpretation. Nachdem sich die Jury zu einer Entscheidung zurückgezogen hatte, wurden die Sieger gekürt.

Auf Platz drei landete Mattia D’Elia aus der 6a, der aus dem Kinderbuch-Klassiker „Die Vorstadtkrokodile“ vorlas. Den zweiten Platz erlas sich Leon Stolle (Klasse 6c) mit dem Buch-Titel „Im Bann der Zyklopen“. Schulsiegerin wurde Charlotte Goßmann aus der Klasse 6b, die es mit dem ersten Band der „Fünf Freunde-Reihe“ verstand, die Jury von ihrem Vorlese-Talent zu überzeugen. Sie tritt damit im Frühjahr als würdige Siegerin gegen die anderen Schul-Champions aus dem Landkreis Ludwigsburg zum Kreisentscheid an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.