Einschulung der neuen Fünftklässler

Gelungene Einschulung trotz Corona

Schule In der Maximilian-Lutz-Realschule Besigheim wurden 70 neue Fünftklässler eingeschult. Wegen Corona fanden die Aufnahmefeiern klassenweise statt. 

Besigheim In drei getrennt voneinander stattfindenden Aufnahmefeiern begrüßte die Maximilian-Lutz-Realschule am Dienstagvormittag in der Neckarhalle ihre neuen Fünftklässler. Jedem Schüler war es dabei möglich, sich von zwei Familienangehörigen begleiten zu lassen. Nach einer musikalischen Begrüßung durch die Klasse 6b und der Vorstellung der Streitschlichter erzählte Schulleiter Christoph Hofer den Gästen eine kleine Geschichte, in welcher sich ein Pinguin in der Luft und auf dem Land zunächst ungeschickt fortbewegte. Doch endlich im Wasser angekommen, entdeckten alle Schaulustigen, wie filigran und gekonnt der Pinguin tauchen konnte. Ganz in diesem Sinne, so Hofer weiter, werde auch in der Realschule Besigheim alles daran gesetzt, die Talente der Schüler zu erkennen und auszubauen. Im Anschluss daran kamen die Schulsozialarbeiterinnen Nicole Brecht und Friedericke Zach zu Wort und erklärten den Schülern und Eltern ihren sozialpädagogischen Aufgabenbereich. Auch die Elternbeiratsvorsitzenden Stephanie Rezcko und Thomas Griesinger wünschten den neuen Fünftklässlern viel Erfolg auf der neuen Schule, bevor der neue stellvertretende Schulleiter Felix Kron die Kinder zu ihren neuen Klassenlehrerteams verabschiedete. Die Klassenlehrerteams sind in der Klasse 5a Herr Ehring und Frau Frank, in der Klasse 5b Frau Krafft und Frau Schindler und in der Klasse 5c Frau Jeuk und Frau Müller.

So stand es in der Bietigheimer Zeitung vom 19.09.2020: bitte hier klicken

Felix Kron



Klasse 5 a

Klasse 5 b

Klasse 5 c