Sigerurkunde Vorlesewettbewerb

Leseprofis gefunden!

Schule Im Rahmen eines Vorlesewettbewerbs in der sechsten Klassenstufe ermittelte die Maximilian-Lutz-Realschule in Besigheim ihren Schulsieger

Foto der Siegerin des Vorlesewettbewerbs

Besigheim. An der Realschule fand auch in diesem Jahr, wenn auch unter Corona-Auflagen, der Vorlesewettbewerb der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels statt. Hierfür wurde in den drei sechsten Klassen bereits die letzten Monate über im Rahmen des Deutschunterrichtes intensiv trainiert und geübt. Jeder Schüler bereitete einen Auszug aus seinem Lieblingsbuch vor und präsentierte diesen in seiner Klasse. Neben dem Wettbewerb stand auch immer die Freude am Lesen im Vordergrund. Die Klassensieger Jona Maier, Emil Bosz und Lucy Graner traten dann im Schulentscheid am vergangenen Freitag gegeneinander an, der von der Deutsch-Fachleiterin Jasmin Penka organisiert und via Tablet in die Klassenzimmer der sechsten Klassen übertragen wurde. Mit dem Vorlesen einer selbst gewählten Lesestelle und eines Fremdtextes konnte insbesondere Jona die Jury so von seinen Vorlesefähigkeiten überzeugen, dass er zum Schulsieger gewählt wurde. Die Jury bestand aus dem Leiter der Stadtbücherei Besigheim Lutz Schützler, der Deutschlehrerin Lisa Jeuk, dem stellvertretenden Schulleiter Felix Kron und der Zehntklässlerin Emely Exß. Jona wird nun die MLRS im anstehenden Kreisentscheid vertreten.  

Gruppenaufnahme der Sieger des Vorlesewettbewerbs

Auf dem Foto sind v.l.n.r. zu sehen: Lucy Graner (6c), Schulsieger Jona Maier (6a), Emil Brosz (6b) und die Deutsch-Fachleiterin Jasmin Penka

Felix Kron